Landetraining bei bestem Wetter

Nachdem Corona und andere Misslichkeiten einiges im Terminkalender durcheinandergewirbelt hat oder gleich ganz ausfallen musste (z.B. der Pilgerflug zur Aero), konnte endlich wieder eine Veranstaltung regulär durchgeführt werden. Die Bundeswehrflugsportgruppe führt jährlich ein Landetraining durch, dass zum Training motivieren soll und die Sicherheit erhöhen soll. Das Wetter war uns gnädig und so hat sich gestern unser Vorsitzender Klaus Meyer trotz Gipsfußes am Zielstrich eingefunden, um zu messen. Einen Sieger gibt es traditionell nicht, die Sache dient ausschließlich der Reflektion der Teilnehmer.

 

Seiltaufe zur Erinnerung an das KpfHRgt 26

Momentan werden Offiziersanwärter der Luftwaffe wieder intensiv mit der 3. Dimension vertraut gemacht. Die Segelflugausbildung findet zum wiederholten mal statt und etabliert sich in ETSR.
Da ist es eine große und schöne Geste, dass sich die neuen Piloten an die alten erinnern. So wurde ein Windenseil getauft und damit das 2013 aufgelöste Kampfhubschrauberregiment 26 gewürdigt, indem viele der Vereinsangehörigen gedient haben.  Der ein oder andere ‚Kalkfalke‘ konnte sich dann gleich mit dem frisch getauften Seil in den Himmel über der Kaserne ziehen lassen.